Matthias Brandt über seinen ersten Roman

Ob als Kommissar Hanns von Meuffels im "Polizeiruf 110", als liebender Familienvater oder DDR-Spion: Matthias Brandt spielt seine Rollen so glaubwürdig, dass er mit Preisen überschüttet wird. Jetzt hat der Sohn von Bundeskanzler Willy Brandt seinen ersten Roman geschrieben: "Blackbird" handelt von dem 15-jährigen "Motte" und dessen Leben in einer deutschen Kleinstadt der 70er Jahre. Welche Parallelen es zwischen dem Protagonisten und dem jungen Brandt gibt, verrät er bei 3nach9.
  • Länge:13:40 Minuten
  • Datum:Freitag, 15. November 2019
  • Sendereihe:3nach9
  • Quelle:Radio Bremen Fernsehen