Klimapolitik auf den Malediven

Die Malediven sind eine Inselgruppe im Indischen Ozean, südwestlich von Sri Lanka. Rund 1200 Inseln, von denen rund 200 fest in der Hand von Touristen sind. Im Allgemeinen stehen sie für Luxusurlaub. Aber der scheinbare Ort paradiesischer Sorglosigkeit kennt durchaus Probleme: Müll, Erosion, Klimawandel. Die Malediveninseln sind nicht höher als zwei Meter, sie dürften, wenn der Meeresspiegel steigt, als erste versinken. Doch es gibt eine ökologische Bewegung, die praktisch und intelligent gegen die Umweltprobleme ankämpft.
  • Autor/-in:Autor
  • Länge:4:43 Minuten
  • Datum:Sonntag, 5. Juli 2020
  • Sendereihe:Mare Radio
  • Quelle:Bremen Zwei

  • Download (rechte Maustaste)