Deutschsprachige Erstaufführung von "Junk" in Hamburg

Für sein Stück "Disgraced" wurde der US-amerikanische Autor Ayad Akhtar mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnet. Jetzt hatte ein weiteres Werk des in New York geborenen Schriftstellers Premiere im Hamburger Schauspielhaus: "Junk". Es blickt zurück in die Finanzwelt der 1980er Jahre und erklärt auch für Laien das Geschäft mit Junk-Bonds, sogenannten Ramsch-Anleihen.
  • Autor/-in:Andree Pfitzner
  • Länge:4:19 Minuten
  • Datum:Montag, 16. April 2018
  • Sendereihe:Bremen Zwei | Bremen Zwei
Mehr zum Thema: