Verdis "Ein Maskenball – Un ballo in maschera"

Am Theater Bremen gab es mit „Ein Maskenball“ von Giuseppe Verdi die zweite Opernpremiere der Saison. Herr der Inszenierung war Michael Talke, dessen Interpretation von Igor Strawinskys „The Rakes Progress“ in der vergangenen Spielzeit einen leichten Skandal produzierte. Ein schwarz geschminkter Sänger galt damals einigen als unglücklicher Regie-Einfall, weil er bei politisch korrekten Gemütern Rassismus-Verdacht weckte. Dieses Mal blieb es aber weniger skandalös, sagt Bremen-Zwei-Kulturchef Stephan Cartier.
  • Autor/-in:Stephan Cartier;Julia meichsner
  • Länge:4:39 Minuten
  • Datum:Montag, 22. Oktober 2018
  • Sendereihe:Bremen Zwei | Bremen Zwei
Mehr zum Thema: