Vor 150 Jahren kehrte die "Grönland" aus dem Polarmeer zurück

Ein altes Segelschiff liegt im Neuen Hafen in Bremerhaven, direkt vor dem Deutschen Auswandererhaus. Weiß abgesetzter, schwarz gestrichener Holzrumpf, Mast, weißes Rettungsboot, Holzdeck – die "Grönland", das Schiff der ersten deutschen Polarexpedition. 1868 trug es den jungen Kapitän Carl Koldewey und seine Mannschaft bis vor die grönländische Küste. Am 10. Oktober 1868, vor genau 150 Jahren, kehrte es nach Bremerhaven zurück. Catharina Spethmann über die Geschichte der "Grönland" und seine Bedeutung für die deutsche Polarforschung.
  • Autor/-in:Catharina Spethmann
  • Länge:3:28 Minuten
  • Sendereihe:Bremen Zwei