Merkel-Dämmerung als Medienreflex

Schon seit Jahren wird immer mal wieder das Merkel-Ende prophezeit. "Das Vertrauen ist weg","Ausgemerkelt" oder "Zweifel an ihrer Eignung" – all das wurde schon 2001 über Merkel geschrieben, als sie noch nicht einmal Kanzlerin war. Recht behalten haben die Medien bisher nicht. Über dieses Pränomen sprechen wir mit Martin Giesler, seinerseits Journalist und Blogger.
  • Autor/-in:Martin Giesler
  • Länge:4:29 Minuten
  • Datum:Montag, 1. Oktober 2018
  • Sendereihe:Der Morgen |