Genderfreies Denken

Über viele Jahrhunderte hatten Frauen einen schweren Stand: Mädchen mussten zuhause helfen, dann heiraten, Kinder bekommen und den Haushalt des Mannes in Ordnung halten. Alternativen gab es nicht, denn höhere Bildung war für Männer reserviert. Die Feministinnen des 19. und 20. Jahrhunderts haben gegen diese Diskriminierung erfolgreich gekämpft. Aber ist sie auch aus den Köpfen verschwunden? Darüber spreche wir mit der Philosophin Catherine Newmark.
  • Autor/-in:Catherine Newmark
  • Länge:4:59 Minuten
  • Datum:Montag, 5. März 2018
  • Sendereihe:Der Morgen | Bremen Zwei