Dicke Menschen und schwache Esel

Hügelige Landschaften, die nach Rosmarin und Lavendel riechen und dazu das weite blaue Meer. Das ist Griechenland. Und wer die Hügel nicht in eigener Kraft erklimmen möchte, der kann in Griechenland einen Esel nutzen. Denn auf dem Rücken des Esels reiten - das ist Freiheit, das ist Leichtigkeit, das ist Savoir Vivre - nur nicht für den Esel. Und schon gar nicht, wenn auf dem Rücken des Esels kein kleiner, schmaler Grieche sitzt, sondern ein dicker, schwitzender Urlauber, der mehr als 100 Kilo wiegt. Genau deswegen hat das Landwirtschaftsministerium jetzt auch das Reiten für Dicke Touristen verboten. Gut für die Esel. Findet auch unser Kolumnist Rainer Moritz aus.
  • Autor/-in:Rainer Moritz
  • Länge:3:56 Minuten
  • Datum:Freitag, 12. Oktober 2018
  • Sendereihe:Der Morgen | Bremen Zwei
  • Beitragsreihe:Die Welt mit Moritz

  • Download (rechte Maustaste)