Gelebte Demokratie an der Bremer Oberschule Findorff

Demokratie aus verstaubten Texten aus dem griechischen Altertum lernen? Nein danke. Über die Demokratie nicht nur reden, sondern sie selber machen, das ist den Leuten an der Bremer Oberschule Findorff wichtig. So haben die Kinder und Jugendlichen zusammen mit Elternvertretern und Lehrerkollegium vor zwei Jahren entschieden, dass alle Schülerinnen und Schüler in den Pausen ihr Handy benutzen dürfen. Und die gelebte Demokratie geht weiter: Jetzt wollen die Schülerinnen und Schüler die Gleichberechtigung vorantreiben. Wie, das hat sich Katharina Guleikoff beim Besuch der Demokratie AG erklären lassen.
  • Autor/-in:Katharina Guleikoff
  • Länge:1:54 Minuten
  • Sendereihe:Bremen Zwei
  • Quelle:Bremen Zwei