"Tellkamp nutzt rechtspopulistische Rhetorik"

Bekannt wurde der Dresdner Schriftsteller und Deutscher Buchpreisträger Uwe Tellkamp mit dem Roman 'Der Turm'. Nun ist er wegen umstrittener Äußerungen selbst "Diskussionsgegenstand". Der Suhrkamp-Verlag distanzierte sich von dem Autoren. Tellkamp sagte auf der Veranstaltung auch, dass es in Deutschland einen "Gesinnungskorridor erwünschter und geduldeter Meinungen" gäbe. Kathrin Röggla ist Schriftstellerin und Vizepräsidentin der Akademie der Künste. Mit ihr unterhielt sich Bremen-Zwei-Moderator Tom Grote über "politische Korrektheit" und ob Tellkamp noch salonfähig ist.
  • Autor/-in:Tom Grote
  • Länge:4:28 Minuten
  • Datum:Dienstag, 13. März 2018
  • Sendereihe:Der Morgen |
Mehr zum Thema: