Integration – ein Protokoll des Scheiterns

Millionen Muslime leben in Deutschland. 2,1 Milliarden Euro werden jährlich für Integrationsmaßnahmen ausgegeben – allerdings für die falschen, meint der Politikwissenschaftler Hamed Abdel-Samad. Inzwischen sei gescheiterte Integration die Regel, Parallelgesellschaften verfestigen sich. Für eine gelingende Integration sei vieles wichtig: zum einen strukturelle Integration – Arbeit, Bildung, Zugang zu Institutionen. Aber entscheidend sei die Kultur: Die arabisch-islamische Kultur sehe sich als bessere Alternative zur westlichen Kultur, "Man schaut moralisch herab auf die Gesellschaft….Und wie kann ich mich in eine Gesellschaft integrieren, die ich als dekadent erachte?" Informationen zum Buch: Hamed Abdel-Sama, Integration – ein Protokoll des Scheiterns, Droemer, 19,99 Euro.
  • Autor/-in:Tom Grote
  • Länge:4:54 Minuten
  • Datum:Dienstag, 10. April 2018
  • Sendereihe:Der Morgen | Bremen Zwei