Konjunkturpaket: Was bedeutet es für Bremen?

„Wir wollen mit Wumms aus der Krise kommen.“ So kommentierte Finanzminister Olaf Scholz das Konjunkturpaket der Bundesregierung. 130 Milliarden Euro umfasst es; der Großteil entfällt auf den Bund. Es sei ein wirksames Programm, sagt Bremens Bürgermeister Andreas Bovenschulte auf Bremen Zwei. „Erstens: Es stärkt die Kaufkraft der Bürgerinnen und Bürger. Zweitens: Es entlastet die Kommunen. Drittens: Es stellt viele Milliarden Euro für Zukunftsprojekte und Zukunftsinvestitionen bereit. Und viertens: Für Wirtschaftszweige, die von der Krise besonders betroffen sind, spannt es einen Rettungsschirm.“
  • Autor/-in:Tom Grote
  • Länge:4:36 Minuten
  • Datum:Donnerstag, 4. Juni 2020
  • Quelle:Bremen Zwei