Rückkehr nach Bangui

Wenn man von Bremen aus 5.400 Kilometer nach Süden reist, dann landet man in der Zentralafrikanischen Republik. Das Land hat alles, was es braucht, damit es allen Menschen dort gut geht. Faktisch ist ein Drittel der Bevölkerung auf der Flucht vor Gewalt und Hunger, die Hälfte aller Menschen ist auf Nothilfe der Vereinten Nationen angewiesenen. Bernd Klose ist gerade in der Landeshauptstadt Bangui. Dort soll am Mittag mit großem Tamtam eine "Fußballschule für den Frieden" eröffnet werden – eine Idee, an der Bernd Klose beteiligt war. Die Deutsche Welthungerhilfe setzt dieses Projekt um, die Bundesregierung und der DFB sind beteiligt – und auch Werder Bremen hat großzügig Ausrüstung gespendet. Wir haben dieses Projekt hier bei Bremen Zwei immer wieder begleitet. Heute nun soll es ganz offiziell losgehen. Wie sieht es rund um die Fußballschule aus?
  • Autor/-in:Bernd Klose
  • Länge:3:40 Minuten
  • Datum:Freitag, 30. November 2018
  • Sendereihe:Der Morgen
  • Quelle:Bremen Zwei
Mehr zum Thema: