Entweder lesen oder anschauen: "Serotonin" von Michel Houellebecq

Der französische Schriftsteller Michel Houellebecq ist so bekannt wie umstritten. Seine Bücher werden breit diskutiert und im Theater inszeniert. Der Roman "Unterwerfung", der das Szenario einer islamischen Machtübernahme in Frankreich entwirft, wurde auch auf den einschlägigen norddeutschen Theaterbühnen gezeigt. Dabei unübertroffen die Solo-Show von Edgar Selge im Hamburger Schauspielhaus in der Inszenierung der Intendantin Karin Baier vor dreieinhalb Jahren. Jetzt nun kam im Hamburger Schauspielhaus der jüngste Roman von Houellebecq zur Uraufführung: "Serotonin" unter der Regie von Falk Richter. Christine Gorny war dort. Diesmal gab es keine One-Man-Show, oder?
  • Autor/-in:Jörn Albrecht im Gespräch mit Christine Gorny
  • Länge:5:22 Minuten
  • Datum:Samstag, 7. September 2019
  • Sendereihe:Der Samstagmorgen
  • Quelle:Bremen Zwei
Mehr zum Thema: