Samstag, 24. Februar 2018
Jens-Uwe Krause und Eggert Peters [Quelle: Jens-Uwe Krause] Lupe

Keiner liebt den ESC so sehr, wie diese zwei: Bremen-Vier-Moderator JUK und Experte Eggert Peters.

ESC 2018

Der Eurovision Songcontest bei Bremen Vier

Bei Bremen-Vier-Moderator Jens-Uwe Krause und Bremer ESC-Experte Eggert Peters steigt die Vorfreude, denn es ist wieder Zeit für den Eurovision Songcontest. Seit Jahren begleiten die beiden Europas größte Fernsehshow, los ging's in diesem Jahr am 22. Februar beim Vorentscheid in Berlin - und der Entscheidung: Michael Schulte ist unser Mann für Lissabon. Hat er eine Chance?


Niemand bei Bremen Vier liebt den Eurovision Songcontest (ESC) mehr als unser Moderator Jens-Uwe Krause. Seit rund 20 Jahren verfolgt er mit dem Bremer ESC-Experten Eggert Peters das Großereignis. Und in diesem Jahr geht es nach Lissabon! Los ging es am 22. Februar mit dem deutschen Vorentscheid in Berlin. Nun steht fest: Michael Schulte aus Buxtehude vertritt Deutschland beim Eurovision Song Contest in Lissabon.


ESC 2018 Michael Schulte [Quelle:  NDR/Kai Marks]

Hat Michael Schulte ein Chance?

Michael Schulte vertritt uns also beim ESC 2018 in Lissabon. Und natürlich beschäftigt uns alle nur die eine bange Frage: Bewahrt uns dieser freundliche Lockenkopf vor einer erneuten Schmach? Das weiß natürlich niemand. ESC-Vorhersagen sind wie Wettervorhersagen: Gut gemeint, aber extrem unzuverlässig. Also, was spricht für und was gegen eine gute Platzierung in Portugal?


 Pro

Michael Schulte hat mit "You Let Me Walk Alone" einen eigenen Song am Start, also keinen "gemeinsamen Nenner" aus Autorenteam, Management und Plattenfirma. Zudem ist es ein Song mit einem sehr persönlichen Thema: dem Tod seines Vaters. Echte Emotionen sind in der Musik nie verkehrt. Ein weiterer Pluspunkt ist die Tatsache, dass beim Vorentscheid drei unterschiedliche Jurys die höchste Punktzahl an Schulte vergeben haben. Fans und Experten sind also ausnahmsweise mal einer Meinung.


 Contra

Zwar hatte Michael Schulte beim Vorentscheid den stärksten Song am Start, allerdings war die Auswahl auch eher dürftig. Sechs Songs, die fast alle mit deutscher Akribie und dem Hang zur wissenschaftlichen Analyse ausgewählt wurden. Gute Musik entsteht aber nicht wissenschaftlich und auch nicht am Reißbrett. Insofern war es eigentlich wenig verwunderlich, dass Michael Schulte am Ende gewonnen hat. Seine Musik ist authentisch. Beim ESC wird die Konkurrenz aber viel härter sein, es werden innovative, überraschende Songs antreten und auch die mit dem gewissen Etwas. Das wird schwer für Schulte.


 JUKs Tipp:

Ihr habt den Song nicht gehört: Hier könnt ihr ihn nochmal in voller Länge sehen:


JUK sagt: "Ich bin guter Dinge, dass wir die sogenannte linke Tabellenhälfte erreichen. Das ist wäre ein Platz unter den ersten 13." Und, was meint ihr?


Facebook-Sonderseite

Vor Ort berichten JUK und Eggert regelmäßig über skurrile Highlights, kleine Besonderheiten des jeweiligen Austragungsortes und das bunte Potpourri an Musikern aus ganz Europa, immer mit dem "ganz speziellen JUK-und-Eggert-Blick auf Land und Leute", wie JUK es gerne beschreibt. Ab dem 8. Mai melden sie sich mehrmals täglich live aus Portugal, aber auch im Internet könnt ihr die zwei auf ihrer Reise verfolgen. Extra dafür gibt es ihre Facebook-Seite "abcd ESC" - klickt euch doch mal rein:







 


ON AIR
am Mikro:
Sendung:

Vorher lief:
Jetzt läuft:
Gleich läuft:
 

Bei Bremen Vier suchen:

Musiktitel suchen:

Tag: Zeit: :

 






Bild:

 
 
Telefon 0421-246-666
 
 
Torhupe